Material

 

Buntstifte Polychromos

Für sehr feine Details, wie zum Beispiel Glanz- oder Lichtpunkte, die für Pinsel oder Airbrush zu klein wären, kommen die von FaberCastell  hochwertigen Künstlerfarbstifte Polychromos zum Einsatz.

 

Diese Stifte bestehen aus Öl und sind als allerletzte Maßnahme auf dem Reinzeichenkarton oder der Leinwand geeignet. Grund dafür ist die aufgetragene Ölschicht, die der Stift aufbaut und mir somit keine Toleranz mehr für Korrekturen mit Acrylfarben bietet. Die Acrylfarbe wird einfach um die Ölschicht drumherum weglaufen.

Graphitstifte

Für Zeichnungen und Skizzen kommen Graphitstifte verschiedener Härtegrade der Marke FaberCastell zum Einsatz. 
von H=Hart, bis B=Weich sind alle Härtegrade vorhanden. 

Pinsel

Pinsel verschiedener Art kommen zum Einsatz. Viele für sehr feine Details, wie Härchen, Wimpern, Tierfell usw.
Selbst für Tierfelle gibt es spezielle Pinsel, auch hier kommen hochwertige Materialien zum Einsatz, meist aus synthetischen Pinselhaar oder vom Rotmarder.

Reinzeichenkarton

Der eingesetzte Reinzeichenkarton Schöllershammer 4G wird leider nicht mehr hergestellt. Dieser 1.300g/m² schwere Karton ist speziel für Acrylmalerei mit Airbrush und Pinseltechnik konstruiert worden. Auf diesem Karton ist es möglich, nach einem Farbauftrag die aufgesprühte Farbe zu radieren oder mit einem Skalpell-Messer Strukturen einzuarbeiten, ohne dass der Reinzeichenkarton beschädigt oder gar zerstört wird.

Das Nachfolgeprodukt "Art Board Illustrationboard" löst den Schöllershammer ab. Diesen gibt es in 1.360g/m² und ist 1,50mm dick. Bei diesen Karton können sogar beide Seiten benutzt werden.

Leinwände

Gearbeitet wird auf hochwertigen Baumwoll-Leinwänden der Berliner Firma MH+P in verschiedenen Größen. Diese feine und mit Gesso vorgrundierte Leinwand ermöglicht feines arbeiten mit verschiedenen Techniken. Malen von einfachen, bis fotorealistischen Motiven ist auf diesen Leinwänden möglich. 
Sollte eine noch feinere Struktur erreicht werden, kann weiterhin mit Gesso die Leinwand bearbeitet und bei Bedarf geschliffen werden.
Durch den Gessoauftrag wird die Leinwandstruktur weiter weggenommen und die Leinwand fühlt sich glatter an. Ein zusätzlicher Nebeneffekt des Gessos, die Saugfähigkeit der Leinwand nimmt zu, somit können sehr feine Details mit der Airbrush aufgetragen werden.
Je nach Motivvorlage kann auch die Leinwand vorher mit einer passenden Acryl-Farbe vorgrundiert werden. Somit kann ein passender Hintergrund vorab schon vorbereitet werden.

Natürlich gibt es auch unterschiedliche Materialien an Leinwände, so gibt es auch sehr glatte Leinwände von Urban Art. Als Beispiel wurde der Wolf (unter Galerie --> Acryl), auf solch einer Leinwand gemalt. Die Farben sehen nach mehreren Farbschichtaufträgen sehr speckig aus, das ist nicht schlimm, da die Bilder nach der Fertigung sowieso noch mit einem Abschlussfirnis geschützt werden. Die seidenmatte Firnis nimmt den Glanz heraus und das Bild sieht nach dem Firnis-Auftrag richtig edel und eben...seidenmatt aus. 
Diese eben beschriebene Schicht ist schwer möglich, hier als Bild darzustellen. So ein Ergebnis muss man sich tatsächlich live betrachten.

Schattenfugenrahmen

Es gibt auch die Möglichkeit, die Leinwände einzurahmen. Durch den 1 - 1,5cm großen Abstand zwischen

Leinwand und Rahmen entsteht die für diesen Rahmen charakteristischen Schattenfuge. Dadurch erhält die Leinwand einen modernen und dennoch dezenten Touch.
Diese Rahmen besitzen kein Glas, die Leinwand ist somit frei, dadurch bleiben Struktur und Farben frei ersichtlich.

Die Rahmen gibt es in vielen verschiedenen Größen, Farben, Formen und Materialien. Allerdings sei hier angemerkt, dass diese Art der Einrahmung nicht zu den günstigsten Varianten gehört, je größer der Rahmen, um so teurer wird er natürlich auch. Hochwertige Rahmungen können von 40 - 500 Euro kosten.

Synthetikpapier

Ein spezielles synthetisches Künstler-Papier mit einzigartigen Eigenschaften. Dieses Papier ist reißfest, wasserfest und ideal für Kratz- und Radiertechniken geeignet. 
Es ist auch ideal für wieder verwendbare Schablonenfertigung geeignet.

Karosserie & Bleche

Traditionell wird Airbrush auch auf Fahrzeugen eingesetzt, um Ideen, Motive oder Firmenlogos darzustellen.  Das ist für mich die aufwendigste Technik, da der Untergrund vorher behandelt werden muss. D.h. nassschleifen, von Fett, Dreckablagerungen, Wachsrückstände und Kraftstoffresten komplett reinigen, Motiv aufsprühen und danach grob vorversiegeln (Transportschutz). Die finale Versiegelung sollte eine Lackiererwerkstatt übernehmen, die dort eingesetzten Mittel sind für eine Finish-Versiegelung geeigneter und bringen erst den richtigen Glanz, der zum Fahrzeug allgemeinen auch passt.

Holz

Es ist auch möglich, beispielsweise auf Holzscheiben ein Tiermotiv zu malen. 

Rechts im Beispiel wurde eine Wespe auf einer Eichenholzscheibe mit Schmincke Acrylfarben gebrusht.


Da Holz ein Naturprodukt ist, können sich die Farben und das Holz mit den Jahren durchaus verändern. 
Aber hier kann man erkennen, dass es wirklich fast egal ist, auf welchem Untergrund das Motiv erstellt wird.

Modellbau

Jahrelang hatte ich auch Revellmodelle lackiert, auch hier ist es möglich, sehr realistisch und detailliert ein Modell zu kreieren.
In meinen historischen Schiffsmodellbau kommt auch die Airbrush zum Einsatz, gerade dann, wenn es um sehr feine Details oder Alterungseffekte geht, ist die Airbrush hier nicht wegzudenken.

 

Durch die Weiterentwicklung der Technik, zieht auch immer mehr der 3D-Drucker in den Modellbaubereich ein. Hier werden von vielen Modellbauer auch die 3D-Drucke mit der Airbrush und dem Pinsel, Farbe aufgetragen, um realistische Figuren zu gestalten.

Plotter

Erstellung von Sprühbegrenzungshilfen jeglicher Art, um sehr scharfe Konturen zu sprühen oder um einfach Flächen vor Sprühnebel zu schützen.